04.04.2014

Frankfurter Grüne Soße Pesto



Letztes Wochenende haben wir gegrillt - das Wetter schrie ja förmlich danach. Ich hatte zwei Päckchen Grüne Soße Kräuter besorgt und aus dem einen habe ich eine Frankfurter Grüne Soße Pesto gemacht. Einfach nur lecker! 

Folgendes braucht ihr dafür:

Ein Päckchen Frankfurter Grüne Sauce Kräuter oder:
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 1 Bund Borretsch
  • 1 Bund Sauerampfer
  • 1 Bund Pimpinelle
  • 1 Bund Kerbel
  • 1 Päckchen Kresse
  • etwas Dill (gehört zwar offiziell nicht in die Original Grüne Soße, aber ich gebe immer ein wenig mit hinein)
1 mittlere Knoblauchzehe
1 Päckchen Pinienkerne
Saft einer halben Zitrone, etwas geriebene Zitronenschale
Olivenöl, Salz und Pfeffer

Die Kräuter waschen, grob hacken und im Mixer (oder mit dem Pürierstab) zusammen mit dem Zitronensaft und einem guten Schuß Olivenöl pürieren. Dann Salz und Pfeffer nach Gusto dazu, sowie die zerkleinerte Knoblauchzehe, erneut mixen und eventuell noch etwas Olivenöl dazugeben. Pinienkerne mit dem Messer zerkleinern (ich mag sie etwas grob gehackt, das gibt "Biss") und zu der Pesto hinzugeben. Wenn sie mit einer dünnen Schicht Öl bedeckt ist, hält sich die Soße ein Weilchen im Kühlschrank - keine Ahnung wie lange genau, bei uns wird sie immer ziemlich schnell aufgegessen...

Am besten schmeckt mir diese Pesto zu Gegrilltem und zu Kartoffeln - oder auch mit Spargel oder auf frischem Brot mit Tomaten.

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!



1 Kommentar:

  1. Hmm, das hört sich lecker an! Ich freue mich schon auf die "Saison".
    Liebe Grüße,
    Catou

    AntwortenLöschen